• Kap der Guten Hoffnung Sammlungen

    • Los 2755

    Beschreibung
    KAP DER GUTEN HOFFNUNG: 1853/64, kleiner Posten von 7 Kapdreiecken, dabei Mi-Nr. 1 Iwa , 1 Iyd, 2 Ib (2), 4 Iya und 2 IIa, alle Werte gestempelt, dazu Mi-Nr. 1 IIa ungebraucht ohne Gummi, alle Werte farbfrisch und meist gut gerandet, teils sign. Richter, hoher Katalogwert

    Liveauktion
    240.00 EUR


    • Los 2756

    Beschreibung
    KAP DER GUTEN HOFFNUNG: 1853/63, kleiner Posten von 10 sog. Kapdreiecken, dabei Perkins-Ausgaben, 1 P. hellrosa, 1 P. karminrosa, 4 P. dunkelblau a. weißem Papier (2), 6 P. in lilaschiefer, 6 P. helllila im gest. Paar und De la Rue 1 P. braunrot als ungebrauchter und als gest. Einzelwert sowie 1 Sh. smaragdgrün, alle Werte farbfrisch, teils im Schnitt etwas berührt, sonst gute Qualität, hoher Katalogwert

    Liveauktion
    200.00 EUR

  • Kap der Guten Hoffnung Briefe Posten

    • Los 2757

    Beschreibung
    KAP DER GUTEN HOFFNUNG: 1831/45 ca., vier Briefe mit diversen Stempeln "Postage paid", "To Pay" oder handschriftlich "Post Paid". Drei Briefe nach Cape Town und ein Brief nach Stellingbosch. Etwas unterschiedlich, bitte besichtigen.

    Liveauktion
    130.00 EUR

  • Kap der Guten Hoffnung Vorphilatelie

    • Los 4262

    Beschreibung
    1827, vier Faltbriefe, drei davon mit Stempeln, dabei Kronenstempel "TULBAGHO"

    Liveauktion
    120.00 EUR

  • Kap der Guten Hoffnung

    • Los 4263
    • 2 II d

    Beschreibung
    1864, 4 P. Ausgabe 1863 stahlblau, vollrandiges Exemplar auf kleinem Umschlag ab BEDFORT nach Fort Beaufort. Der Umschlag weist einen leichten Querbug auf, der auch die Marke betrifft. Optisch schönes Stück.

    Liveauktion
    80.00 EUR


    • Los 4264
    • 5 b

    Beschreibung
    1861, 1 P. hellkarmin, der sogenannte "Holzschnitt", ungebraucht mit großen Teilen des Originalgummis, links und rechts vollrandig, nur eine kleine Kerbe im rechten Rand außerhalb des Markenbildes, sowie Eckbug und unten in der Mitte etwas berührt, FA Pascal Scheller (Paris) 06/2012, diese Ausgabe ist schon in gebrauchter Erhaltung eine Seltenheit, in ungebrauchter Erhaltung zählt das hier vorliegende Stück zu den Topraritäten, besonders in der besseren Farbe hellkarmin, zu erwähnen ist auch noch, dass von den wenigen ungebrauchten Stücken die noch erhalten sind, der überwiegend größte Teil ohne Gummierung ist, hier mal das Beispiel mit Resten der Gummierung (ME 30.000,-)

    Liveauktion
    2500.00 EUR

  • Kap der Guten Hoffnung Mafeking

    • Los 4265
    • 16 II a

    Beschreibung
    1900, 3 P. General Baden-Paul, hellblau auf blau, Bildbreite 20 2/3 mm, gestempelter Einzelwert in sauberer Qualität (ME 1.100,-)

    Liveauktion
    160.00 EUR

Aktuelle Zeit: 25.10.2020 - 16:58 Uhr MET