SCHLEGEL - Berliner Auktionshaus für Philatelie GmbH

Kurfürstendamm 200, 10719 Berlin
Telefon: +49-(030) 88 70 99 62
Fax: +49-(030) 88 70 99 63
Email: mail@auktionshaus-schlegel.de

  • Lettland Sammlungen

    • Los 764
    • FDC

    Beschreibung
    LETTLAND: 1926/2015, postfrische Sammlung in Alben, frühe Werte spärlich in großen Bogenteilen vorhanden, ab 1991 dann abgesehen von einem Block komplett, etliche Ausgaben doppelt vorhanden, außerdem enthalten die Jahrbücher von 2006 bis 2011 sowie einige Markenheftchen, in der Euro-Zeit ein paar Kleinbogen, dazu drei Alben mit FDCs, meist saubere Qualität

    Auktion Verkauft
    250.00 EUR


    • Los 2418

    Beschreibung
    LETTLAND: 1918/2019, gemischte Sammlung postfrisch, ungebraucht und gestempelt im Leuchtturm-Album, in den Hauptnummern nicht ganz komplett, aber mit zahlreichen Unternummern, Neuzeit kpl. postfrisch (zusätzlich mit Zähnungsvarianten aus MH), u.a. mit Mi-Nr. 107-111 B ungebr., 203-05 B gest. geprüft Watzke BPP, 215-18 B gest., 220-24 postfr. Fotoattest Watzke BPP und 225-27 B gest., gute Qualität

    Auktion Verkauft
    680.00 EUR


    • Los 2419

    Beschreibung
    LETTLAND: 1925/41, gemischte Sammlung auf Steckseiten, nicht komplett, beinhaltet die Ausgaben der sowj. Besetzung sowie die der deutschen Besetzung Lokalausgabe Pernau und Estlands, von Lettland ist eine Aufbrauchganzsache zu 20 Kop. ungebr. sowie ein bunt frankierter Brief aus 1936 dabei, durchschnittliche Qualität

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR


    • Los 2420

    Beschreibung
    LETTLAND: 1991/2013, bis auf wenige Ausnahmen komplette postfrische Sammlung von 1991 bis März 2013 in sauberer Qualität im Steckbuch
    Bilder für gesamtes Los online

    Auktion Verkauft
    120.00 EUR

  • Lettland Briefe Posten

    • Los 2421

    Beschreibung
    LETTLAND: 1860/1941, kleine Briefesammlung, dabei einige Briefe Russland als Franco- oder Portobriefe von und nach Riga, div. Einschreibbriefe, teils aus dem Automaten mit Frankaturen der 20er- bis 40er-Jahre, 20 Luftpostbriefe mit Frankaturen aus Mi-Nr. 129/31, ein Brief mit Mi-Nr. 190/92, ein Brief mit Stempelmarken frankiert und in den USA mit Nachporto belegt, eine unterfrankierte Karte nach Dänemark mit Nachporto belegt und ca. 10 Briefe mit Frankaturen der Sowjetunion 1941, teils in Mischfrankaturen mit Ausgaben von Lettland und Lettischer SSR, gesamt über 60 Belege, überwiegend gute Qualität, ein vielseitiger Posten

    Auktion Verkauft
    630.00 EUR


    • Los 2422

    Beschreibung
    LETTLAND: 1916/21, kleiner Posten von 8 Karten, dabei 6 portofreie Feldpostkarten der russischen Seite mit violetten Truppenteilstempeln und 2 Karten mit Frankaturen, altersgerechte, noch gute Qualität

    Auktion Verkauft
    58.00 EUR


    • Los 2423

    Beschreibung
    LETTLAND: 1935, Partie von 14 Belegen, darunter auch R-Briefe, alle an eine Firma in Pforzheim, Marken teils rückseitig frankiert, mögliche Fundgrube in üblicher Sammlungsqualität
    Bilder für gesamtes Los online

    Auktion Verkauft
    42.00 EUR

  • Lettland Vorphilatelie

    • Los 4916

    Beschreibung
    1848, Faltbrief mit Inhalt in deutscher Sprache mit Rahmenstempel "WOLMAR" und "POLUTSCHENO" in kyrillischer Sprache. Der Brief ist adressiert nach Riga

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR

  • Lettland

    • Los 4917
    • Russl. 2

    Beschreibung
    1858, 10 K. Staatswappen von Russland sauber auf Brief(hülle) mit Punktstempel "38" nach Pernau in guter Qualität

    Auktion Verkauft
    160.00 EUR


    • Los 4918
    • 220-24

    Beschreibung
    1933, Erstflug Lettland-Gambia, postfrisch in makelloser Qualität, signiert und Altattest Wallner (Wien)

    Auktion Nachverkauf
    320.00 EUR


    • Los 4919
    • 228A-231A

    Beschreibung
    1933, 8 S / 68 S - 40 S / 190 S im kompletten Satz in gestempelter Erhaltung, jeweils mit Eckstempel in guter Qualität, keine Signatur (ME 350,-)

    Auktion Verkauft
    75.00 EUR

  • Lettland Besonderheiten

    • Los 4920

    Beschreibung
    1931, Gebührenheftchen für die Bezahlung der Rundfunkgebühren bei der Post ""RADIOFONA ABONEMENTA ATLAUJA", kpl, Heftchen, geführt von 1931 bis 1937, für die Bezahlung der vierteljährlichen Gebühren, jeweils bestätigt mit dem Poststempel von "KRASLAVA LATVIJA", teils mit Gebührenmarken zu 5 und 10 S. verklebt, saubere Qualität, ein selten angebotenes Dokument

    Auktion Verkauft
    100.00 EUR


    • Los 4921

    Beschreibung
    2006, offizielle Bildpostkarte der lett. Post für ein neu eröffnetes Postamt in Riga, franliert mit einem Freistempel zu 0,00 Lats, befördert als Ortspostkarte, dies war nur am Eröffnungstag möglich, einwandfrei

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 4922
    • 121

    Beschreibung
    1933, Postanweisung mit abgefallener Frankatur, aufgegeben in "DOBELE LATVIJA 13.XI.33", dies wurde im Kontrollbüro in Riga bemerkt und es wurde ein Schreiben angefertigt, dass den Postbeamten in Dubele dazu verpflichtete den Schaden zu ersetzen, auf diesem Schreiben wurde ein Wert zu 20 S. lilarosa verklebt, entwertet in "DOBELE 30.XI.33" und nach Riga gesandt, mit zahlreichen Unterschriften zur Beglaubigung, das Schreiben mittig gefaltet und etwas gebräunt, die Postanweisung saubere Qualität, zusammen selten angeboten

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR


    • Los 4923
    • 121

    Beschreibung
    1933, Postanweisung mit abgefallener Frankutur, aufgegeben in "DOBELE 15.XI.33", adressiert nach Tukum, dort fiel die fehlende Frankatur auf und die Geldanweisung wurde ins Kontrollbüro nach Riga geschickt. Das Kontrollbüro setzte ein Schreiben an den Postbeamten in Dobele auf, dass ihn zum Ersatz des Schadens verpflichtete, er frankierte den Brief mit 20 S. lilarosa, entwertet "DOBELE LATVIJA 30.XI.33" und schickte ihn zurück nach Riga, das Anschreiben mit senkr. Bug, die Postanweisung saubere Qualität, selten zusammen angeboten

    Auktion Nachverkauf
    100.00 EUR

  • Lettland

    • Los 4924

    Beschreibung
    1911, Ansichtskarte von RIGA mit vorderseitigem Aufgabestempel mit ungewöhnlichem Beförderungsweg über "KOSTENETZ" und "BELOVO" nach Malta. Dort wurde die Karte, weil unrankiert, mit 2 Pence Nachporto belegt ("2 d")

    Auktion Nachverkauf
    80.00 EUR


    • Los 4925
    • 92, 121

    Beschreibung
    1934, vorgedrucktes Postformular zum Einzug einer in Livani fällig gewordenen Rechnung, ausgestellt in Riga am 5.5.34, die fällige Gebühr von 25 S. wurde frankiert mit 5 S. gelbgrün und 20 S. lilarosa, entwertet in "LIVANI 7.5.34", Beleg gefaltet, sonst saubere Qualität, selten angeboten

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 4926
    • 99

    Beschreibung
    1934, vorgedrucktes Postformular zur Rückforderung einer Sendung oder Änderung einer Adresse, ausgestellt in Riga, frankiert mit 40 S. lila, entwertet "RIGA LATVIJA 21.3.34", betrifft die Rücksendung einer Geldanweisung, eingeliefert in Saldus, adressiert nach Riga, Postanweisung rückseitig anbei, Beleg gefaltet, außerhalb der Frankatur, sonst saubere Qualität, selten angeboten

    Auktion Nachverkauf
    50.00 EUR


    • Los 4927
    • 105, 234/35

    Beschreibung
    1936, Anschreiben des Post- und Telgrafendepartements, betreffend eine Wertsendung aus Liepupe, die mit 0,20 L statt 0,40 L. frankiert war, laut Postbestimmung musste der Postmeister in Liepupe den Fehlbetrag einsenden, dazu kamen 0,40 L. für die Beförderung dieses Aktenstücks, vorderseitig frankiert mit 25 S. hellblau im waager. Paar, 10 S. dunkelgrün und 20 S. lilarosa, entwertet "LIEPUPE 11.VIII.36" und mit Federzug, Beleg mittig gefaltet, sonst saubere Qualität, selten angeboten

    Auktion Nachverkauf
    60.00 EUR


    • Los 4928
    • 233, 235

    Beschreibung
    1938, vorgedruckter Postauftrag zur Einziehung von Geldbeträgen, kpl. Auftrag aus "AIZPUTE 23.XI.38" zum Einzug von 188,02 L., bestätigt am 1.XII.38, frankiert mit 5 S. gelbgrün und 20 S. lilarosa, Beleg mittig einmal gefaltet, leichte Altersspuren, selten angeboten

    Auktion Nachverkauf
    50.00 EUR


    • Los 4929
    • 234

    Beschreibung
    1937, vorgedrucktes Formular zur Nachzahlung einer zu geringen erhobenen Postgebühr, angefertigt vom Post- und Telgrafenkontor in "RIGA 3.2.37" gerichtet an einen Postbeamten in "VALDEMARPILS", der für eine Geldanweisung statt 0,30 L. nur 0,20 L. frankiert hatte, der Fehlbetrag wurde frankiert mit 10 S. dunkelgrün und nach Riga zurückgesandt, den Schaden bezahlte der Postbeamte, Beleg mittig gefaltet, außerhalb der Frankatur, sonst saubere Qualität, selten angebotenes Dokument

    Auktion Nachverkauf
    50.00 EUR

Aktuelle Zeit: 02.07.2020 - 16:30 Uhr MET